stage

Ihre Suche im Energiespar-Kalender

Energiespar-Kalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um das Energiesparen und die Energieeffizienz. Einfache Themensuche und interessante Energiespar-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
19.09.2017Informationsveranstaltung Malaysia "Biogas"
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Malaysia "Biogas"

19.09.2017

Tagungsort

Internationaler Presseclub Frankfurt
Ulmenstraße  20
60325 Frankfurt am Main

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Titel & Datum:
Am 19. September 2017 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zu Biogas in Malaysia. Gemeinsam mit unserem Partner, der Deutsch-Malaysischen Industrie- und Handelskammer möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Biogasprojekte in Malaysia vermitteln. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.

Informationen zum Zielmarkt:
Die Palmölindustrie in Malaysia eröffnet vielfältige Möglichkeiten im Bereich der Biogasindustrie. Ungeachtet der Tatsache, dass die Rohmasse in großen Mengen vorhanden ist, ist die Biogasindustrie in Malaysia noch nicht optimal entwickelt. Nur ein geringer Anteil der verfügbaren Biomasse aus Ölpalmen wird derzeit eingesetzt, um Biogas zu produzieren. In den vergangenen Jahren unternahm die malaysische Regierung jedoch zunehmend Anstrengungen, diesen Sektor weiterzuentwickeln und die Biogasnutzung landesweit zu fördern, beispielsweise mit dem einem Einspeisetarif für die Stromerzeugung aus Biogas.

Zusätzlich zur Unterstützung durch die Regierung ist auch die Privatwirtschaft aktiv in die Förderung von Biogas involviert. Unternehmen wie Sime Darby und die Malaysian Biomass Industries Confederation (MBIC) bieten Investoren, die daran interessiert sind, in den Markt einzutreten, Kooperationsmöglichkeiten an. Derzeit produziert nur eine kleine Anzahl an Anlagen Biogas aus Abfallprodukten. So haben im Mai 2015 nach Aussage der SEDA nur 55 Palmölanlagen Biogasanlagen in ihre Produktionstechnologie implementiert, während weitere 16 Palmölanlagen in der Konstruktionsphase für die Biogasgewinnung sind. 41 Rund 80% der malaysischen Palmölanlagen haben jedoch noch keine konkreten Pläne für die Methangewinnung in der Biogasproduktion vorgelegt. Die malaysische Regierung hat jedoch als Teil des Entry Point Project No. 5 (EPP5) unter dem „National Key Economic Area“-Programm die verbindliche Vorgabe aufgestellt, dass alle Palmölanlagen bis 2020 mit einer Methangewinnungsanlage ausgestattet werden müssen. Malaysia will bis 2020 insgesamt rund 500 Biogasanlagen errichtet haben, die ca. MYR 2,9 Mrd. (EUR 0,69 Mrd.) zum Bruttoinlandsprodukt beitragen und rund 2.000 Arbeitsplätze generieren sollen.

Zielgruppe in Deutschland:
Der Aufbau und der Betrieb von Biogasanlagen in Malaysia bieten eine Reihe unterschiedlicher Markteinstiegsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. In der Praxis wird die Technologie von lokalen malaysischen Unternehmen aus Nachbarländern importiert und an die Plantagenbetreiber verkauft. Dabei bestehen zwischen den Anlagen und der genutzten Technologie teilweise erhebliche Unterschiede hinsichtlich des Umfangs und der Qualität.

Hieraus ergeben sich verschiedene Potentiale für ausländische Unternehmen:
Während ein breites Spektrum an Technologien zur Stromerzeugung verfügbar ist, fehlt häufig das Fachwissen, die Kapazitäten richtig abzuschätzen. In Folge dessen kommt es häufig zu Investitionen, die nicht den tatsächlichen Kapazitäten entsprechen, sowohl in Form von zu umfangreichen als auch von zu geringen Investitionen, wodurch nicht das gesamte Potential der Palmölindustrieabwässer zur Stromerzeugung ausgeschöpft wird.

Daher sind das Fachwissen von Experten und Erfahrungen ausländischer Unternehmen gefragt. Nach Aussagen lokaler Behörden und Unternehmen liegt ein großes Potential für deutsche Unternehmen darin, Beratungsangebote anzubieten, die den Plantagenbetreibern helfen, die richtige Technologie im angemessenen Umfang einzusetzen und diese zu refinanzieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die verwendete Technologie häufig von verschiedenen Unternehmen und Lieferanten stammt. An einer ganzheitlichen Implementierung und Integration der verschiedenen Teile und Produktionsstufen fehlt es aber häufig. Hier bedarf es Lösungen, welche an die örtlichen Gegebenheiten angepasst sind und somit sichergestellt ist, dass die Verluste an POME und Biogas während des gesamten Verarbeitungsprozesses möglichst gering bleiben.


Kosten

30 € Cateringpauschale für Kaffeepausen & Mittagessen

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Malaysia "Biogas"

Tagungsort

Internationaler Presseclub Frankfurt
Ulmenstraße  20
60325 Frankfurt am Main

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
05.09.2017Informationsveranstaltung Thailand "Biogas"
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Thailand "Biogas"

05.09.2017

Tagungsort

Internationaler Presseclub München
Marienplatz  22/IV
80331  München

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Am 05. September 2017 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zu Biogas in Thailand. Gemeinsam mit unserem Partner, der AHK Thailand möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Biogasprojekte in Thailand vermitteln. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.

Informationen zum Zielmarkt:
Die Entwicklung von Biogaskraftwerken und der entsprechenden installierten Kapazität hat in Thailand in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Im Februar 2016 betrug die Gesamtkapazität dieser Anlagen (sowohl netzabhängig als auch netzunabhängig) 393,21 MW. Der Großteil dieser Anlagen wird im Bereich der Viehzucht eingesetzt (z.B. auf Schweine oder Hühnerhaltenden Betrieben) sowie im industriellen Sektor (z.B. in der Produktion von Palmöl, Stärke oder Zucker).
Die Anzahl der in Thailand gezüchteten Schweine beläuft sich auf ca. 10 Millionen, wobei circa 42% davon auf Provinzen in Zentral-Thailand entfallen. Die meisten Schweinezuchtanlagen in dieser Region liegen in den Provinzen Ratchaburi und Nakorn Phatom.

Derzeit findet man in Thailand im Bereich Biogas u.a. die nachfolgenden Technologien vor:
• anaerobe Aufström-Schlammbett Reaktoren (UASB)
• anaerobe Tauchwand-Reaktoren (ABR)
• temperature geregelte Batch-Reaktoren mit kontinuierlicher Durchmischung (CSTR - complete stirred tank reactors)
• geschlossene Biogas-Lagunen (Covered Lagoon)
Mit Hinblick auf den Status Quo im Bereich Biogas, ist laut Experten nur noch wenig unerschlossenes Potenzial im Königreich vorhanden, was die Biogasgewinnung aus Agrarrückständen und Abfall betrifft (in erster Linie aus Zucker, Stärke, Palmöl sowie Schweine- bzw. Hühnerdung).

Diese Entwicklung führte dazu, dass der Fokus der (staatlichen) Förderprogramme in jüngerer Vergangenheit, hin zu alternativen Substraten wie z.B. Energiepflanzen (u.a. Napiergras), Abfall und Abwasser (im Haushalts- und Kommunalwesen), Siedlungsabfälle (MSW) oder komprimiertes Biogas (CBG) als Ersatzkraftstoff für den Transportsektor geht. Interesse gibt es in Thailand aktuell insbesondere an Biogasanlagen für die Vergärung von Fettschlämmen.
Ende des Jahres 2014 bzw. Anfang 2015 gab es einen Wechsel vom sogenannten Adder-Programm hin zu einem Einspeisetarifsystems (FiT). Die Rate setzt sich aus einem fixen Betrag FiT(F) über 20 Jahre und einem variablen Betrag FiT(V) zusammen. Man unterscheidet zwischen einer FiT-Rate für Biogas aus Wastewater/ waste und Energy crops.
Zudem gibt es einen FiT Premium von THB 0,5/kWh für Projekte in den südlichen Provinzen (Yala, Pattani, Narathiwat).

Der Bewerbungsprozess für das FiT-Programm besteht aus 2 Phasen. Die erste Phase began Anfang 2016 und war exklusiv für Projektbewerbungen in den südlichen drei Provinzen reserviert. Die zweite Phase, offen für Bewerbungen für Projekte in allen anderen Provinzen, wird voraussichtlich Anfang 2017 starten.
Das ERC (Energy Regulatory Commission) in Thailand, zuständig für die Regulierung des Netzzugangs, hatte Ende 2016 Ausschreibungen für die Entwicklung und Inbetriebnahme von EE-Projekten (Solar PV, Biomasse, Biogas und waste-to-energy) für 2017, mit einer Gesamtkapazität von 1.000 MW, angekündigt. Alle Projekte sind insbesondere für kleine (SPP) und sehr kleine Erzeuger (VSPP) vorgesehen. SPP und VSPP, die einen Mindestanteil aus erneuerbaren Energien produzieren, dürfen den Strom in das öffentliche Netz einspeisen. Die Projekte werden auf den verschiedenen aktuellen Einspeisetarifen (FiT) basieren.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Informationsveranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die komplette Biogasanlagen oder einzelne Komponenten von Biogasanlagen (z.B. Fermenter, Behälter, Rührwerke, Pumpen, Gas- und Wärmespeicher, Folien, Membranen etc.) herstellen bzw. anbieten sowie an Projektentwickler, Planungs- und Ingenieurbüros und Berater im Bereich der Biogaserzeugung.


Kosten

30,00 € Cateringpauschale für Kaffeepausen & Mittagessen.

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Thailand "Biogas"

Tagungsort

Internationaler Presseclub München
Marienplatz  22/IV
80331  München

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
04.09.2017 - 08.09.2017AHK-Geschäftsreise Philippinen "Energieeffizienz in Ge...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"

04.09.2017 - 08.09.2017

Tagungsort

tbc
 
 Manila

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 04-08.09.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Philippinischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu AHK- Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie auf den Philippinen. Auf der Fachkonferenz am 05.09.2017 in Manila haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem philippinischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten philippinischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Die Philippinen gelten als eines der dynamischsten Schwellenländer in der Region Ostasien. Dieser Zuwachs ist hauptsächlich den Ausweitungen der Investitionen im Baugewerbe und für die Infrastruktur, Produktionssteigerungen in der verarbeitenden Industrie, hohen Konsumausgaben und dem starken Dienstleistungssektor zuzuschreiben. Allerdings gehören die Strompreise zu den höchsten der Welt und sind zusammen mit Japan die teuersten Asiens. Ein Grund dafür ist, dass der Strom nicht wie in anderen Ländern subventioniert wird. Es ist vor allem der wirtschaftliche Faktor, der den Bedarf an energieeffizienter Bauweise ausmacht. Aufgrund des tropischen Klimas belaufen sich bis zu 50% der Stromrechnung auf die Nutzung von Klimaanlagen. Der umweltfreundliche Aspekt ist vor allem in Anbetracht des Klimawandels von Bedeutung, jedoch nur ein sekundärer Beweggrund. Resultierend daraus etablieren sich so genannte Green Building Practices, auch vermehrt im Bau von Industrie-, Wohn- und öffentlichen Gebäudeprojekten auf den Philippinen. Dadurch fühlen sich auch lokale Unternehmen gefordert, zur Kostenersparnis diese Technologien und Bauweisen zu implementieren. Richtlinien und Bewertungssysteme bezüglich Energieeffizienz in Gebäuden sind vorhanden, aber nicht bindend und können auf freiwilliger Basis implementiert werden. Die Regierung möchte jedoch als Vorbild vorangehen und hat sich zur Einhaltung der Standards für Regierungsgebäude verpflichtet.

Mit der derzeitigen Urbanisierungsrate von 2,3% in 2015 gegenüber 2010 auf den Philippinen (vgl. Deutschland: 0,0% im selben Zeitraum) und dem daraus resultierenden Anstieg des Energieverbrauchs spielt die Energieeffizienz in Gebäuden eine immer bedeutendere Rolle in der Sicherstellung der Energieversorgung. Zusätzlich zu den hohen Energiepreisen stieg auch der Energieverbrauch in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich an. Von 1973 bis 2010 wurde hierbei ein Wachstum von ca. 321% verzeichnet. Aus diesem Grunde ist die Regierung der Philippinen darauf bedacht, energiepolitische Maβnahmen umzusetzen und den Energieverbrauch durch effizientere Lösungen einzuschränken

Zielgruppe in Deutschland:
Die Philippinen setzen verstärkt auf ausländische Produkte. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz, bei der sich der Markt auf den Philippinen noch in der Entstehungsphase befindet, könnten deutsche Unternehmen mit ihren Produkten vom Potenzial des Marktes profitieren. Da Deutschland mit seinen Technologien weit fortgeschritten ist, können gerade deutsche Unternehmen vom philippinischen Marktpotenzial im Bereich des nachhaltigen Bauens profitieren

Zielgruppe dieser Geschäftsreise sind somit deutsche Unternehmen, die sich auf die Produktion und den Vertrieb von Technologien und Produkten zur Förderung der Energieeffizienz in Gebäuden konzentrieren:
• Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsyteme etc.)
• Gebäudewirtschaft/Gebäudetechnik (Wärmeverteilung und -übergabe, Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik
• Bautechnik (Wärmedämmung, Fenster/Türen, Fassaden, Niedrigenergiehaus, Passivhaus etc.)

Da neben den Energieeffizienztechnologien das effiziente Gebäude als ganzheitliches Konzept beleuchtet wird, sind auch Unternehmen aus folgenden Bereichen der Solarthermie, Solarer Kühlung und Photovoltaik als Zielgruppe relevant:
• Komponenten- und Anlagenhersteller
• Projektentwickler
• Ingenieurbüros


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"

Tagungsort

tbc
 
 Manila

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
20.11.2017 - 24.11.2017AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Ge...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Gebäuden"

20.11.2017 - 24.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Buenos Aires

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 20.- 24.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Gebäudeeffizienz. Auf der Fachkonferenz am 21.11.2017 in Buenos Aires haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem südamerikanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Als zweitgrößtes Land des südamerikanischen Kontinents gehört Argentinien heute zu einer der führenden Wirtschaftsnationen Südamerikas. Einhergehend mit dem stetigen Wirtschaftswachstum wächst auch der Energiebedarf des Landes. Daher erlangen erneuerbare Energien und insbesondere Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung. Auch die Nachbarländer Paraguay und Uruguay sehen in der Energieeffizienz einen extremen Nachholbedarf. Die Rahmenbedingungen für Energieeffizienz im Gebäudesektor sind äußerst gut.

Im Dezember 2007 startete die Regierung das nationale Programm für rationelle und effiziente Energienutzung (PRONUREE). Das PRONUREE umfasst kurz- und langfristige Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Industrie, im Verkehrswesen, im Wohnbereich (10 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016) und im Dienstleistungssektor (12 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016) sowie in der im Bereich öffentlicher Gebäude (10 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016). Eines der Ziele von PRONUREE ist es, den Stromverbrauch im Vergleich zu einer Referenzprojektion um 6 Prozent zu senken und bis 2016 1.500 MW einzusparen. Das Programm beinhaltet ebenso die Unterstützung von Bildungsprogrammen zur Energieeffizienz, Regelungen zur Ausweitung der Kraft-Wärme-Kopplung, Energieeffizienzlabel von Geräten, Energieeffizienzvorschriften und breitere Nutzung des Clean Development Mechanism (CDM) zur Unterstützung der Entwicklung von Energieeffizienzprojekten.

Auch Uruguay und Paraguay haben die notwendigen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen geschaffen, um energieeffiziente Maßnahmen im Bausektor insbesondere in öffentlichen Gebäuden zu unterstützen. So stehen hier das Auswechseln der veralteten Beleuchtungen und der Einsatz von sparsamen Kühlsystemen im Vordergrund.

Zielgruppe:
Die Reise richtet sich an Anbieter von
• energieeffizienter Kälte- und Klimatechnik
• Lüftungssystemen
• Heizungssystemen
• KWK
• Beleuchtung
• Mess-, Steuer- und Regeltechnik
• Solarthermie
• Energieberatung, Energiemanagement, Audits
• Beratung- und Planungsbüros


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung),

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Gebäuden"

Tagungsort

tbc
 
 Buenos Aires

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Energiespar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
01
02
03